Navigation

Modulbeschreibung Vertiefungsmodul Volkswirtschaftslehre

Modulcode

1800

Modulbezeichnung

Vertiefung Volkswirtschaftslehre (Specialization in Economics)

Gesamt-Leistungspunkte

10 ECTS Punkte

Verantwortlicher Dozent

Dr. Ralf Pohl

Inhalt und Qualifikationsziel

Im „Vertiefungsmodul Volkswirtschaftslehre“ werden die in den Einführungsveranstaltungen (Einführung in die Volkswirtschaftslehre, Mikroökonomie (nicht LAR), Makroökonomie) erworbenen fachlichen Kompetenzen vertieft. Die Studierenden können dabei selbst wählen, in welchen Bereichen sie ihre Kompetenzen vertiefen wollen. I.d.R. sind dabei zwei Veranstaltungen im Umfang von jeweils 5 ECTS-Punkten zu wählen.

Die gewählten Veranstaltungen sollten sich dabei im Kontext der in der LPO I definierten inhaltlichen Prüfungsanforderungen in Volkswirtschaftslehre für den jeweiligen Studiengang bewegen. Dies beinhaltet vor allem die Themenfelder Arbeitsmarktökonomie, Finanzwissenschaft, internationale Wirtschaftsbeziehungen, Mikroökonomie (Lehramt Realschule), Monetäre Ökonomik, Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik.

Die konkreten Inhalte und vermittelten Kompetenzen sind den Modulbeschreibungen der einzelnen innerhalb des Vertiefungsmoduls angebotenen Veranstaltungen zu entnehmen. Als Vertiefungsmoudle sind derzeit durch das Institut vorgesehen:

Lehrformen

abhängig von den gewählten Veranstaltungen

Voraussetzungen für die Teilnahme

Keine. Die Kenntnisse der Einführungsveranstaltungen der Volkswirtschaftslehre werden vorausgesetzt.

Verwendbarkeit des Moduls

Lehramt Gymnasium, Lehramt Realschule

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

abhängig von den gewählten Veranstaltungen

Leistungspunkte und Noten

  • 10 ECTS Punkte
  • Bewertet: ja (Durchschnittsnote aus den Einzelnoten der gewählten Veranstaltungen)

Turnus des Angebots

abhängig von den gewählten Veranstaltungen

Arbeitsaufwand

abhängig von den gewählten Veranstaltungen

Dauer des Moduls

abhängig von den gewählten Veranstaltungen

Stand

5. Februar 2016