Navigation

Modulbeschreibung: Political Economy of the Middle East: Country Perspectives

Modulname

Political Economy of the Middle East: Country Perspectives

Gesamt-Leistungspunkte

5 ECTS Punkte

Lehrveranstaltungen

Seminar (2 SWS): 5 ECTS-Punkte

Verpflichtende Teilnahme

Nein.

Lehrende

Dr. Elisabeth Meyer

Modulverantwortliche

Dr. Elisabeth Meyer

Inhalte

Das Modul vervollständigt mein Seminar über die Politische Ökonomie und Entwicklung im Nahen Osten aus dem Wintersemester. Beide Module können unabhängig voneinander belegt werden. In diesem Seminar betrachten wir die Länderebene (anstatt von Regionen), was uns ermöglicht, spezielle Aspekte tiefgehender und detaillierter zu betrachten. Vorrangig werden Methoden der Institutionen- und politischen Ökonomie in diesem Zusammenhang angewandt.

Wir starten mit der Diskussion der abweichenden Wege der Türkei und des Iran im 20. und 21. Jahrhundert, möglichen Erklärungen und anderen Themen mit Bezug zu diesen Staaten. Andere Sitzungen betrachten die Golfregion, die Mittelmeerstaaten und Israel (auch abhängig von den Interessen der Studierenden).

Lernziele und Kompetenzen

Wissenschaftliche und methodische Kompetenzen:

  • Die Studierenden erweitern ihr Wissen über die Region, indem sie die Entwicklungspfade der ausgewählten Staaten betrachten.
  • Sie lernen, Theorien und Modelle anzuwenden, um die Entwicklung von Staaten zu erklären, aber auch die Grenzen dieser Ansätze zu erkennen.
  • Ein weiteres Ziel des Kurses ist, die Studierenden auf das Verfassen einer Masterarbeit vorzubereiten.

Persönliche und soziale Kompetenzen

  • Die Studierenden geben sich Feedback, beteiligen sich an den Diskussionen im Seminar und können für ihre Vorträge und Hausarbeiten zusammenarbeiten.
  • Sie reflektieren ihre eigene Vorstellung über die Region, ihre Gesellschaften und Volkswirtschaften.

Voraussetzungen

Keine.

Vertrautheit mit den üblichen theoretischen und empirischen Modellen der Ökonomie wird erwartet.

Einordnung im Studienplan

Zweites Semester (Sommersemester)

Verwendbarkeit des Moduls

  • Master-Studiengang „Development Economics & International Studies“: Regional- oder Wahlmodul oder freie Ergänzungsstudien
  • Master „Nahoststudien“: Regional- oder Wahlmodul

Prüfungsform

Hausarbeit (etwa 15 Seiten), Präsentation (45 Minuten)

Gewichtung bei der Benotung

  • Hausarbeit: 67 Prozent
  • Vortrag: 33 Prozent

Turnus des Angebots

Jährlich im Sommersemester

Wiederholungsmöglichkeiten

Eine nicht bestandene Prüfung kann zwei Mal wiederholt werden.

Arbeitsaufwand

  • Seminar: 30 Stunden
  • Selbststudium: 120 Stunden

Dauer des Moduls

Ein Semester

Unterrichts- und Prüfungssprache

Englisch

Empfohlene Literatur:

  • Acemoglu, Daron, and Murat Ucer. The ups and downs of Turkish growth, 2002-2015: Political dynamics, the European Union and the institutional slide. Working Paper No. w21608. National Bureau of Economic Research, 2015.
  • Gürakar & Köksal. Institutional evolution and economic development in Iran and Turkey. Middle East Development Journal, 8.1 (2016), 32-64.
  • Kuran, Timur. Sparks and prairie fires: A theory of unanticipated political revolution. Public choice 61.1 (1989): 41-74.
  • Schlumberger, Oliver. Patrimonial capitalism: Economic reform and economic order in the Arab world. Dissertation, Tuebingen, 2004.

Stand

Oktober 2017