Navigation

Modulbeschreibung China’s Economic Development

Modulname

China’s Economic Development

Gesamt-Leistungspunkte

5 ECTS Punkte

Lehrveranstaltungen

Vorlesung (2 SWS) und Übung (1 SWS): 5 ECTS-Punkte

Lehrender

Stefan Wagner M.A.

Modulverantwortlicher

Stefan Wagner M.A.

Inhalte

Der Kurs gibt einen Überblick über die wichtigsten vergangenen und aktuellen Themen der Chinesischen Wirtschaft aus einer makroökonomischen Perspektive. Behandelt werden folgende Themen:

  1. Basiswissen & Wirtschaftsgeschichte
  2. Verwaltungs- und politisches System
  3. Sozialistische Zeit und Reformzeit (1949 bis heute)
  4. Chinas Wirtschaftswachstum: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
  5. China und die Weltwirtschaft
  6. Monetäres System und Geldpolitik
  7. Finanzsystem & Entwicklung
  8. Finanzsystem & Ungleichgewichte

Die Übungen werden flexibel für Wiederholungen, Fragen, Prüfungsvorbereitung, Diskussionen über aktuelle Ereignisse in China und kritische Diskussionen über (Experten-)Meinungen, wie sie in wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Blogs und anderen Medien geäußert werden, genutzt.

Lernziele und Kompetenzen

Die Studierenden

  • erwerben ein vertieftes Verständnis für die ökonomische Struktur Chinas und die wesentlichen Faktoren, die das Wachstum Chinas antreiben,
  • lernen, die Probleme zu analysieren, die mit ökonomischer Transformation einhergehen und befassen sich mit Ansätzen, diese abzumildern und zu lösen,
  • entwickeln Fähigkeiten, um ökonomische Ungleichgewichte und nicht nachhaltige Entwicklungen im Verlauf von ökonomischer Entwicklung kritisch zu betrachten.
  • wenden ihre erworbenen Kompetenzen an, um wichtige Fragestellungen zu Themen der ökonomischen Fragestellungen in den Übungen eine kritische Diskussion auszuarbeiten und an dieser teilzunehmen.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Makroökonomie und mathematisches Basiswissen werden vorausgesetzt

Einordnung im Studienplan

Erstes Semester (Wintersemester)

Verwendbarkeit des Moduls

Regional- oder Wahlmodul oder freie Ergänzungsstudien im Master-Studiengang „Development Economics & International Studies“

Prüfungsform

Klausur (60 Minuten)

Gewichtung bei der Benotung

Klausur: 100 Prozent

Turnus des Angebots

Jährlich im Wintersemester

Wiederholungsmöglichkeiten

Eine nicht bestandene Prüfung kann zwei Mal wiederholt werden.

Arbeitsaufwand

  • Seminar: 45 Stunden
  • Selbststudium: 105 Stunden

Dauer des Moduls

Ein Semester

Unterrichts- und Prüfungssprache

Englisch

Empfohlene Literatur:

  • Barry Naughton (2007): The Chinese Economy. MIT Press
  • Barry Naughton & Kellee S. Tsai (2015). State Capitalism, Institutional Adaptation, and the Chinese Miracle. Cambridge University Press.

Stand

April 2017