Navigation

Modulbeschreibung Energy and Development in the Middle East and North Africa

Modulname

Energy and Development in the Middle East and North Africa (MENA)

Gesamt-Leistungspunkte

5 ECTS-Punkte

Lehrveranstaltungen

Seminar (2 SWS): 5 ECTS-Punkte

Lehrende

Prof. Dr. Georgeta Auktor

Modulverantwortliche

Prof. Dr. Georgeta Auktor

Inhalte

Das Seminar bietet Studierenden eine Einführung in die engen Verbindungen zwischen Energienachfrage und -angebot und Entwicklung in der MENA-Region. Das Seminar setzt einen Schwerpunkt nicht nur darauf, wie Nachfrage und Angebot an Energie sowie Energiepreise die Entwicklungswege dieser Länder bestimmen sondern auch an die sozioökonomischen und politischen Zwänge, die die Entwicklung in der Region beeinflussen. Weitere Themen wie der Zusammenhang von Wasser, Energie und Land, Geschlechterfragen und regionale Integration werden ebenfalls behandelt.

Lernziele und Kompetenzen

Das Hauptziel des Seminars ist, das Verständnis der Studierenden für die komplexen Beziehungen zwischen Energie und Entwicklung unter den Bedingungen des regionalen bzw. regionalen sozioökonomischen und politischen Rahmens zu vertiefen.

Themenspezifische Kompetenzen:

  • Die Studierenden wenden politische Analysen auf ein bestimmtes Thema mit Bezug auf Energie und Entwicklung in der MENA-Region an und führend einzeln oder paarweise eine vertiefte Forschung durch.
  • Die Studierenden erklären und reflektieren über verschiedene Denkschulen, theoretische Rahmen, Konzepte und Methoden, während sie ihre jeweilige Forschungsfrage beantworten
  • Die Studierenden entwickeln eigene Ideen, um die verschiedenen Ergebnisse ihrer Forschung zu erklären.

Lern- und methodische Kompetenzen:

  • Die Studierenden beantworten eigenständig eine Forschungsfrage mit Bezug zum Thema des Seminars. Sie tun dies, indem sie (alleine oder paarweise) vertiefte Forschung durchführen, die Beschaffung, Analyse und Interpretation von Dokumenten und wissenschaftlicher Literatur mit Bezug zu den Forschungsfragen einschließt, um die Triebkräfte, Schwierigkeiten und Auswirkungen von Handel auf eine Vielzahl von Variablen besser zu verstehen.
  • Die Studierenden planen ein Forschungsprojekt in einem neuen und interdisziplinären Kontext und führen dieses durch. Dabei reflektieren sie auch ihren Lernprozess und erweitern ihre Kenntnisse über geeignete Methoden.
  • Die Studierenden wenden wissenschaftliche Standards zum Schreiben, Argumentieren und Zitieren an.

Persönliche Kompetenzen:

  • Die Studierenden schreiben über und präsentieren komplexe, themenspezifische Sachverhalte klar, effektiv und auf der Basis wissenschaftlicher Standards.
  • Die Studierenden reflektieren über ihre persönlichen Stärken und Schwächen mit Blick auf analytische, Präsentations- und Schreibkompetenzen und planen entsprechend ihre persönliche Weiterentwicklung.

Soziale Kompetenzen:

  • Die Studierenden arbeiten gemeinsam und verantwortungsvoll, sie reflektieren über und verbessern ihr eigenes Verhalten in der Zusammenarbeit.
  • Die Studierenden kommunizieren klar und respektvoll ihre Argumente und Standpunkte in der Seminardiskussion.
  • Die Studierenden geben ihren Mitstudierenden konstruktives Feedback zu ihren Forschungspapieren und Präsentationen.

Voraussetzungen

Das Seminar setzt keine tiefen Kenntnisse der Volkswirtschaftslehre, Energie oder MENA-Region voraus. Es ist für Studierende zugänglich, die zuvor eine Veranstaltung zu den Grundlagen der Volkswirtschaftslehre/Mikroökonomie oder Entwicklungsökonomie besucht haben.

Einordnung im Studienplan

Erstes oder dritte Semester (Wintersemester)

Verwendbarkeit des Moduls

Regional- oder Wahlmodul oder freie Ergänzungsstudien im Master-Studiengang „Development Economics & International Studies“ und im Masterstudiengang „Nahoststudien“

Prüfungsform

Hausarbeit (ca. 15 Seiten) und Vortrag (45 bis 60 Minuten)

Gewichtung bei der Benotung

  • Hausarbeit: 67 Prozent
  • Vortrag: 33 Prozent

Turnus des Angebots

Jährlich im Wintersemester

Wiederholungsmöglichkeiten

Eine nicht bestandene Prüfung kann zwei Mal wiederholt werden

Arbeitsaufwand

  • Seminar: 45 Stunden
  • Selbststudium: 105 Stunden

Dauer des Moduls

Ein Semester

Unterrichts- und Prüfungssprache

Englisch

Empfohlene Literatur:

  • Richards, A., Diwan, I., Waterbury, J., and M. Cammett (2015). A Political Economy of the Middle East. 4th Edition, Westwiew Press
  • Weitere Literatur wird über Studon bereitgestellt

Stand

Oktober 2015