Navigation

Modulbeschreibung Development Economics I

Modulname

Development Economics I

Gesamt-Leistungspunkte

5 ECTS Punkte

Lehrveranstaltungen

Vorlesung (2SWS) und Übung (1 SWS): 5 ECTS-Punkte

Anwesenheitspflicht

Nein.

Lehrende

Prof. Dr. Christine Binzel

Modulverantwortliche

Prof. Dr. Christine Binzel

Inhalte

Dieser Kurst gibt einen Überblick über die Ökonomie von Entwicklungsländern, mit einem Schwerpunkt auf mikroökonomischen Aspekten. Obwohl im Kurs theoretische Konzepte verwendet werden besteht ein wesentlicher Teil des Kurses in der Diskussion aktueller empirischer Untersuchungen, die Umfragen oder andere mikroökonomische Daten aus Entwicklungsländern auswerten. Auf diesem Weg erhalten die Studierenden einen Überblick über den „State of the art“ dieser Disziplin.

Die meisten Studien, die diskutiert werden, befassen sich mit dem Herstellen kausaler Beziehungen, wie dem Effekt von Schul-Inputs auf Bildungsabschlüsse und ob/wie Zugang zu Mikrofinanzinstrumenten Armut beeinflusst. Ein gutes Verständnis der wesentlichen ökonometrischen Methoden zum kausale Zuammenhänge zu identifizieren (ex-post) ist daher bedeutend. Angesichts der zunehmenden Verwendung von sogenannten zufälligen Feldexperimenten oder zufälligen kontrollierten Studien (RCTs), gibt der Kurs Studierenden darüber hinaus eine gründliche Einführung in die Verwendung von Zufallsauswhal in der ökonomischen Forschung.

Lernziele und Kompetenzen

Ziel des Kurses ist (1) den Studierenden ein Verständnis der wesentlichen Konzepte für Entwicklungsländer zu vermitteln, (2) den Studierenden einen Überblick über den „State of the Art“ der Forschung in diesem Gebiet zu geben, (3) die Studierenden in die Lage zu versetzen, Zufallsauswahl in der ökonomischen Forschung zu verwenden und (4) die Fähigkeit der Studierenden zu verstärken, angewandte mikroökonomische Arbeiten kritisch zu lesen und auszuwerten.

Voraussetzungen

Keine.

Einordnung im Studienplan

Erstes Semester (Wintersemester)

Verwendbarkeit des Moduls

  • Master-Studiengang „Development Economics & International Studies“: Pflichtveranstaltung
  • Master-Studiengang „Nahoststudien“: Wahlmodul

Prüfungsform

Klausur (60 Minuten)

Gewichtung bei der Benotung

Klausur: 100 Prozent

Turnus des Angebots

Jährlich im Wintersemester

Wiederholungsmöglichkeiten

Eine nicht bestandene Prüfung kann zwei Mal wiederholt werden

Arbeitsaufwand

  • Seminar: 45 Stunden
  • Selbststudium: 105 Stunden

Dauer des Moduls

Ein Semester

Unterrichts- und Prüfungssprache

Englisch

Empfohlene Literatur:

  • Haupt-Lehrbuch: Alain de Janvry, and Elisabeth Sadoulet. 2015. Development Economics: Theory and Practice, Routledge.Debraj Ray (1998), Development Economics, Princeton University Press.
  • Weitere Literatur, vor allem Studien, wird während der Veranstaltung bereitgestellt.

Stand

Oktober 2017